Die ETF ist international

internationalDas Europa von morgen wird von grenzübergreifenden Problemen und Herausforderungen auf die Probe gestellt. Um so mehr brauchen lokale Kirchen daher eine geistliche Führung, die den internationalen Kontakt mit Schwesterkirchen im europäischen Raum nicht scheut, sondern fördert. Dafür sind internationale Erfahrung, die Kenntnis europäischer Kulturen und die damit verbundene Kommunikationsfähigkeit von großer Bedeutung.

Die Studenten an der ETF haben die Gelegenheit, in einem internationalen Kontext im Zentrum Europas diese Erfahrungen zu sammeln. Dazu dient nicht nur das niederländischsprachige dreijährige Grundstudium der Theologie, sondern insbesondere auch das englischsprachige zweijährige Hauptstudium und das Doktoratsprogramm, das mehrere weit verbreitete Sprachen für die Dissertation zulässt.

In einem für die Studenten neuen Kontext erleben sie das gemeinsame Studium mit Kommilitonen aus mehr als fünfzehn Ländern der Welt (Europa, Asien, Afrika, Nordamerika, Südamerika). Sowohl die Zukunft unserer Gesellschaft, als auch die der Christenheit ist stark von der Globalisierung geprägt. Die ETF versucht, diesen Anforderungen schon heute in der theologischen Ausbildung gerecht zu werden.